Aktuelles

Team-News

  • Sonntag, 06 Mai 2018

    Beeindruckendes Comeback Vor dem gestrigen Kampftag waren die Teams von Speyer, Offenbach und Heidelberg-Mannheim punktlos. Es gelang allen 3 Teams jedoch, jeweils einen Punkt zu erkämpfen und somit blieb die Tabelle unverändert. Mit jeweils einem Punkt belegen Speyer, die Judofighters Rhein-Neckar und Offenbach die Plätze 7, 8 und 9.
    weiterlesen...
  • Sonntag, 15 April 2018

    Heimpremiere ohne Happy End Eigentlich sollte der erste Heimkampftag der Judofighters anders ausgehen. Aber mit 9-5 gingen die 2 Punkte am gestrigen Kampftag nach Erlangen.
    weiterlesen...
  • Montag, 09 April 2018

    Furchtloser Einstand Heiß auf die 1. Liga und mit der Einstellung nichts verlieren zu können reisten die Judofighters Rhein-Neckar zum JC Leipzig. Mit dem Finalrundenteilnehmer aus dem letzten Jahr, der für seine gute Unterstützung von den eigenen Rängen bekannt ist, bekam der Aufsteiger aus Heidelberg und Mannheim direkt ein hartes Brett vorgesetzt.
    weiterlesen...
  • Freitag, 06 April 2018

    Das Abenteuer beginnt! Die Judo-Bundesliga geht in ihre 50. Saison und mit dabei ist dieses Jahr ein Neuling aus der Region: die Judofighters Rhein-Neckar. An neun Kampftagen zwischen April und September geht es um die Playoff-Plätze und gegen den Abstieg. Die Kurpfälzer wollen um den Klassenerhalt mitkämpfen. Das Team um Trainertrio Stefan Saueressig, Carmen Bruckmann und Matthias Krieger, hauptsächlich bestückt mit Judoka aus Heidelberg, Mannheim und Eppelheim und…
    weiterlesen...
  • Samstag, 07 Oktober 2017

    Judofighters sind erstklassig SINDELFINGEN: Mit dem heutigen Sieg der Judofighter gegen den VFL Sindelfingen sicherte sich das 1. Judoteam Heidelberg-Mannheim den 4. Tabellenplatz und steigt somit in die 1. Bundesliga auf. Der Kampf endete 6:8, Unterbewertung 54:77 für die Judofighters Rhein-Neckar.
    weiterlesen...
  • Sonntag, 24 September 2017

    Jetzt "droht" die Erstklassigkeit EPPELHEIM. Die Judofighters Rhein-Neckar haben in der 2. Bundesliga den Konkurrenten vom TSV Erlangen eine regelrechte Abfuhr erteilt und ihnen beim Aufstieg ins Oberhaus einen Klotz in den Weg gelegt. Denn die Tabellendritten aus Franken waren mit der festen Absicht angereist, beim Viertplatzierten in der Eppelheimer Caprisonne-Arena mit zwei Sieg-Punkten den Einzug ins Oberhaus abzuhaken. Doch das Judoteam Heidelberg/Mannheim drehte den Spieß um und gewann…
    weiterlesen...
  • Dienstag, 12 September 2017

    Niederlage in Offenbach Unsere Judofighters haben sich tatkräftig gewehrt, mussten sich aber beim heutigen Kampftag der 2. Bundesliga in Offenbach klar geschlagen geben. Die 5 Punkte holten Jan und Jonas Mollet (jeweils 2) und Pascal Bruckmann.
    weiterlesen...
  • Sonntag, 09 Juli 2017

    Helden auch abseits der Matte MANNHEIM. Judofighters and friends gehen für die Waldpiraten an ihre Grenzen. Gestern fand unser erstes soziales Projekt statt.
    weiterlesen...
  • Montag, 03 Juli 2017

    Hochspannung bis zum Schluss EPPELHEIM. Der vierte Kampftag der zweiten Judo-Bundesliga bot spitzen Kämpfe, spektakuläre Würfe, jede Menge Spannung und eine sehr späte Entscheidung, die auch noch zu Gunsten der Judofighters ausfiel. Erst im allerletzten Kampf und dort im Golden Scor konnte Finn Seeger die Entscheidung herbeiführen und so für sich und das Team den Sieg sichern.
    weiterlesen...
  • Mittwoch, 07 Juni 2017

    Ein Punkt aus Riesa RIESA. Am Wochenende fuhren die Judofighters nach Riesa. In spannenden Kämpfen konnte unser Team schließlich ein 7:7 erkämpfen und brachte so einen Punkt aus Sachsen nach Hause.
    weiterlesen...

Judofighters im Einzel am Start

  • Montag, 09 April 2018

    Louis erneut erfolgreich Louis startete heute beim EC Berlin, der mit mit 628 Athleten und Athletinnen aus 38 Nationen und 3 Kontinenten wieder sehr gut besetzt war.
    weiterlesen...
  • Sonntag, 25 März 2018

    Louis Mai auch in Bremen ganz oben Judofighter Louis hat in der Gewichtsklasse -90 kg das traditionsreiche Bremen Masters gewonnen. Bereits zum 27. Mal findet dieses Turnier statt und es gilt als eines der stärksten Nachwuchsturniere. 
    weiterlesen...
  • Sonntag, 04 März 2018

    Wieder eine Medaille für Louis HERNE. Gestern fanden die Deutschen Meisterschaften der Männer u18 in Herne statt. Die Veranstaltung endete, wie das so oft der Fall ist, wenn er an den Start geht, mit einer Medaille für Louis.
    weiterlesen...
  • Sonntag, 18 Februar 2018

    Louis Mai gewinnt Europa Cup FUENGIROLA. Louis Mai gewinnt in Fuengirola/Spanien den Cadet European Judo Cup in der Gewichtsklasse -90kg!!!
    weiterlesen...
  • Samstag, 10 Februar 2018

    Kornhaß und Milano überzeugend HEIDELBERG. Heute fanden die Internationalen Deutschen Meisterschaften der blinden und sehgeschädigten Judoka (IBSA=international blind sports asociacion) in Heidelberg statt.
    weiterlesen...
  • Sonntag, 04 Februar 2018

    Louis Mai Zweiter in Strausberg STRAUSBERG. Heute fand im brandenburgischen Strausberg das erste Bundessichtungsturnier der u21 in diesem Jahr statt. Als jüngster Jahrgang war unser Judofighter Louis Mai am Start.
    weiterlesen...
  • Montag, 22 Januar 2018

    Finn Seeger gelingt die Sensation STUTTGART. Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften in Stuttgart waren erneut viele Judofighters am Start. Dabei konnte Finn Seeger für eine faustdicke Überraschung sorgen, indem er in der Gewichtsklasse -81kg die Bronzemadaille gewann.
    weiterlesen...
  • Sonntag, 12 November 2017

    Louis Mai gewinnt Bronze beim Welz-Turnier MANNHEIM Zum 42. Mal wurde vom 1. Mannheimer Judo Club das Wolfgang-Welz Gedächtnisturnier ausgetragen. In der Altersgruppe u20 ist das Welz-Turnier eines der wichtigsten Sichtungsturniere des Deutschen Judobundes. Mit ca. 200 Teilnehmern war das Turnier gut besucht. Von den Judofighters waren 3 Kämpfer am Start.
    weiterlesen...
  • Sonntag, 24 September 2017

    Jan Mollet und Pascal Bruckmann gewinnen Ranglistenturnier SPEYER. Pascal Bruckmann und Jan Mollet gewinnen das Ranglistenturnier in Speyer und qualifizieren sich somit für die Deutschen Meisterschaften im Januar in Stuttgart. Auch Finn Seeger und Julia Mollet konnten sich mit einem zweiten und dritten Platz qualifizieren.
    weiterlesen...
  • Mittwoch, 09 August 2017

    Kornhaß und Upmann sind europäische Spitze BIRMINGHAM. Bei den Europameisterschaften der Sehgeschädigten konnten die beiden Judofighters Nikolai Kornhaß (Silber) und Oliver Upmann (Bronze) eine Medaille mit nach Hause nehmen. Auch am Start waren Marc Milano uns Sebastian Junk, die ebenfalls für die Judofighters Rhein-Neckar auf die Matte gingen.
    weiterlesen...

Beeindruckendes Comeback

Vor dem gestrigen Kampftag waren die Teams von Speyer, Offenbach und Heidelberg-Mannheim punktlos. Es gelang allen 3 Teams jedoch, jeweils einen Punkt zu erkämpfen und somit blieb die Tabelle unverändert. Mit jeweils einem Punkt belegen Speyer, die Judofighters Rhein-Neckar und Offenbach die Plätze 7, 8 und 9.

In Offenbach lief es für die Judofighters anfangs nicht so gut und es stand zur Halbzeit 5-2 für Samurai Offenbach. Umso bewundernswerter ist es, dass am Ende das Unentschieden stand, worauf Kämpfer, Betreuer und Trainer mindestens so stolz sein können, wie über einen glatten Sieg. Der Kampfeswille der Judofighters machte gestern ihrem Namen alle Ehre!!!

Sicherlich hatte das geschickte Umbesetzen der Gewichtsklassen einen großen Anteil am Unentschieden. Nach dem Regelwerk müssen in der Rückrunde in jeder Mannschaft 3 Gewichtsklassen mit anderen, neuen Kämpfern besetzt werden.

In der Gewichtsklasse -73 kg verlor Dennis Klein in der Hinrunde gegen Leon Ehmig mit Ippon. In der Rückrunde besetzten beide Teams neu und Pascal Bruckmann konnte gegen Lorenz Fuchs den Punkt mit Ippon im Boden für die Judofighters holen.

Die Gewichtsklasse -81 kg ging in der Hinrunde mit einem Ippon von David Tsokouris gegen Finn Seeger an Offenbach. Auch hier wurde umgestellt und in der Rückrunde kämpfte Jannis Hill gegen Gerber und konnte, ebenfalls im Bodenkampf, diesen Punkt für die Judofighters holen.

Im Schwergewicht gingen beide Punkte an Offenbach, denn weder Sascha Barth noch Mirco Ohl konnten gegen Kamil Grabowski punkten.

-66 kg musste sich Felix Stasch in der Hinwunde Fabian Kühn mit Ippon geschlagen geben. In der Rückrunde wurde die Gewichtsklasse von Heidelberg/Mannheim mit Jonas Mollet neu besetzt und Jonas konnte Kühn mit 2 Wazari besiegen und so die Judofighters mit 6:5 schon ziemlich nahe an Offenbach heranbringen.

Während Tobias Diehl in der Gewichtsklasse -90kg in der Hinrunde gegen Markus Seifert mit 2 Wazari den Punkt für die Judofoghters holte, bekam er es in der Rückrunde mit Tsokounis zu tun, der von 81kg auf 90 kg hochgesetzt wurde. Tsokounis konnte Tobi mit Ippon besiegen und es hieß jetzt wieder 2 Punkte Vorsprung für Offenbach, 7:5.

Nun stand als nächstes die Gewichtsklasse -100kg auf dem Programm. In der Hinrunde musste Jannis Hill hier den Punkt gegen Felix Herbst mit Ippon abgeben. Nun kämpfte Finn Seeger gegen den gleichen Offenbacher Kämpfer. Der Kampf war an Spannung kaum zu überbieten und Finn musste in die Verlängerung. Dort konnte Finn eine Bodensituation nutzen und Herbst in einen Haltegriff nehmen. Unter tosendem Geschrei der Mannschaftskollegen holte Finn den Punkt zum 7:6.

So wäre es an Jan Mollet gewesen, gegen den neu eingewechselten Andreas Fischer um das Unentschieden zu kämpfen. In der Hinrunde hatte Jan mit 3 Strafen gegen Miles Smith gewonnen. Aber Fischer hob völlig überraschend die Hand und gab die Begegnung kampflos ab. So war das Unentschieden sicher.

Am Ende lautete das Ergebnis also 7:7, in der Unterbewertung 70:67 und die Punkte wurden unter Offenbach und Heidelberg/Mannheim aufgeteilt.

Eine saustarke kämpferische Leistung, die alle Kämpfer, Trainer, Betreuer und mitgereiste Fans begeisterte und stolz machte. Stefan Saueressig betont, dass das Team gestern zeigte, dass Aufgeben keine Option ist, auch wenn so mancher nach dem 5:2 Rückstand wohl keinen Blumentopf mehr auf einen gewinn gegeben hätte. Carmen Bruckmann sagte, dass das team gestern gezeigt hat, dass es auch mit einem deutlichen Rückstand umgehen kann und das unglaubliche Unentschieden zeige, dass das Team in der 1. Bundesliga angekommen sei und es auch verdiene, dort zu bleiben. Sie bedankte sich bei allen Kämpfern, die auf der Matte standen und allen anderen die bereit standen und nicht zum Einsatz gekommen sind. Teilweise musste viel Gewicht gemacht werden und mit so einem Einsatz habe das Team allen Unterstützern und Sponsoren gezeigt, dass sie es wert sind.

Das sagt wohl alles!!!

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team, ihr seid super!!!!

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Zum Seitenanfang